Unsere Reisetipps für Oregon
Oregon
Staatenübersicht
Alabama - Alaska - Arizona - Arkansas - Colorado - Connecticut - Delaware - Florida - Georgia - Hawaii - Idaho - Illinois - Indiana - Iowa - Kalifornien - Kansas - Kentucky - Louisiana - Maine - Maryland - Massachusetts - Michigan - Minnesota - Mississippi - Missouri - Montana - Nebraska - Nevada - New Hampshire - New Jersey - New Mexico - New York - North Carolina - North Dakota - Ohio - Oklahoma - Oregon - Pennsylvania - Rhode Island - South Carolina - South Dakota - Tennessee - Texas - Utah - Vermont - Virginia - Washington - West Virginia - Wisconsin - Wyoming

Oregon: Reisen zwischen Kaskaden und Pazifik

Oregon liegt im Nordwesten der USA und bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an unberührten, beeindruckenden Landschaften. Die Küste ist 640 km lang, dort wechseln sich tiefe Klippen, staubige Dünen und traumhafte Buchten ab. In der Mitte von Oregon liegt das Vulkangebirge der Kaskaden. Dort findet man eine grandiose Berglandschaft mit schneebedeckten Gipfeln, klaren Seen, einer Menge Wasserfällen und Wäldern. Einer der bekanntesten Bergseen ist der Crater Lake Nationalpark. Der tiefste See der USA und einer der weltweit saubersten aller Seen. Ein weiteres Highlight ist Portland, eine liberale Stadt im Norden Oregons mit umfangreichen Angebot an Kultur. Direkt östlich von Portland beginnt der berühmte Columbia River Highway, entlang des Columbia Rivers an dem sich zahlreiche Wasserfälle reihen.

Reiseführer für Oregon:

Das Touristenzentrum für Oregon bietet kostenlose Reiseführer online an:  >> hier Oregon Reiseführer anzeigen

Orte in Oregon die man nicht verpassen sollte:

Crater Lake Nationalpark

Der Crater Lake ist ein Kratersee in Süd-Zentral-Oregon. Er ist besonders für die tiefblaue Farbe und die Klarheit des Wassers berühmt. Der See füllt einen fast 2.148 Fuß (655 m) tiefen Krater der sich vor ca. 7700 durch eine Eruption des Vulkan Mount Mazama gebildet hat. Es gibt keine Flüsse, die den See speichen, er wird rein durch Regen und Schnee mit Wasser gespeist. Bei 1.943 Fuß (592 m) Tiefe, ist der See, der tiefste in den Vereinigten Staaten, und der neunt tiefste See der Welt. Foto: WolfmanSF

Wasserfälle in Oregon mit Koordinaten

Oregon bietet eine Unmenge an Wasserfällen. Manche befinden sich sogar direkt an der Straße, andere zu besuchen benötigt manchmal eine kleinere oder größere Wanderung. Hier eine kleine Auflistung der schönsten Wasserfälle in Oregon. (* = einfache Anreise  ** = leichte Wanderung  *** = moderate Wanderung  **** = schwere Wanderung) Die schönsten Fälle der Columbia River Gorge o Bridal Veil Falls * | Höhe: ca 24 m  | Koordinaten: N 45.55444 N - W 122.18028 o Horsetail Falls * | Höhe: ca 65 cm | Koordinaten: N 45.58944 N - W 122.06833 o Latourell Falls *| Höhe: ca. 75 m | Koordinaten: N 45º 37.301', W 121º 53.674' o Multnomah Falls * | Höhe: ca. 165 m + 21 m | Koordinaten: N 45.57579 N - W 122.11500 o Punchbowl Falls ** | Höhe: ca. 11 m | Koordinaten: N 45.62163 - W 121.89466 o Wahclella Falls ** |Höhe: ca. 18 m| Koordinaten: N 45°37′4.5″ W 121°56′59.7″ o Metlako Falls ** | Höhe: ca. 31 | Koordinaten: N45º 37.685', W121º 53.968' o Wahkeena & Necktie Falls * | Höhe ca. 73 m | Koordinaten: 44º 34.402' N, 122º 7.578' >> Unseren Tag in der Columbia River Gorge könnt Ihr hier nachlesen. Die komplette Auflistung aller Fälle im Nordwesten findet Ihr hier. National Creek Falls - Foto: Kat

Die Scenic Byways von Oregon

Hier wird einem auf jeden Fall was geboten. Das Goverment von Oregon hat offiziell folgende Straßen als Scenic Byways benannt:

Cascade Lakes Scenic Byway

Dieser Byway bahnt sich seinen Weg durch Berge, Seen und Wälder im zentralen Oregon. Vulkanismus und die Eiszeit bildeten mehr als 150 Seen, für welche diese Region bekannt ist. Entdecke grandiose Lavaströme, alpine Seen und Wiesen. Dein Weg wird gekreuzt von historischen Figuren wie Kit Carson. (110 km) >>> Reiseroute ansehen

Hells Canyon Scenic Byway

Reise von Flussufern bis zu den Bergspitzen und wieder ins Tal. Genieße Panoramen von rauen Basalt-Klippen und fruchtbaren Feldern, eingerahmt von schneebedeckten Bergkuppen. Besuche alte Gießereien, Galerien und Museen. Folge den alten Spuren des Historic Oregon Trails. Entdecke den majestätischen Snake River, wie er durch Nordamerikas tiefste Felsschlucht rauscht. (335 km) >>> Reiseroute ansehen

Historic Columbia River Highway

Reise zu großartigen Viewpoints, die dir Ausblicke über den Columbia River und duzenden Wasserfällen, einschließlich der Multnomah Fälle liefern. Im  Frühjahr wachsen hier seltende Wildblumen und bieten tolle Fotomotive. Der Columbia River hat die letzte Station der Lewis und Clark Expedition gebildet und war ein Teil des Oregon Trails. (110 km) >>> Reiseroute ansehen

McKenzie Pass-Santiam Pass Scenic Byway

Erlebe einen atemberaubenden Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Kaskadengebirges. Das Panorama der sechs Cascade Peaks zeichnet sich vor allem  durch den Kontrast zwischen dem schwarzen Lavastein und dem weißen Schnee aus. Sehe wie die Berge sich in glasklaren Seen spiegeln, und erlebe beeindruckende Wasserfälle, wie die Sahalie und Koosah Falls. (130 km) >>> Reiseroute ansehen

Over the Rivers and through the woods Scenic Byway

Diese 106 Kilometer lange Route beginnt im reichen Farmland des Willamette Valley mit seinen “Coverd Bridges” und windet sich dann an reißenden Strömen entlang durch dichte Wälder und steigt anschließend in die Kaskaden hinauf, wo sie dann auf den McKenzie Pass Santiam Pass National Scenic Byway trifft.

Outback Scenic Byway (zum Video)

"Das Landesinnere" bedeutet, sich mit der natürlichen Rauheit zu umgeben. Obwohl Leute hier her kommen um Unabhängigkeit zu suchen, kennen sie doch jeden beim Vornamen. Der Zusammenhalt der Gemeinschaft ist oberste Prioriät. Jonathan Nicholas, Herausgeber des Oregonian, sagte einst: "Es ist eine von Sternen übersäte Landschaft mit Sümpfen und Bergen, über das Nachdenken vom Rande eines Felsen, bis hin zu endlosen Aussichten und weiß-duftenden Träumen.” (275 km)

Pacific Coast Scenic Byway - Oregon (zum Video)

Ab Astoria und in Richtung Süden nach Brookings, gewährt der Pacific Coast Scenic Byway Blick traumfhafte Einblicke in die Küstenlandschaft. Die Straße windet sich durch Flussmündungen und Sümpfe, klammert sich an Klippen am Meer und  führt durch landwirtschaftliche Täler und vom Wind geformte Dünen. Charmante kleine Städte, Museen, Nationalparks, tolle Ausblicke, historische Brücken und Leuchttürme versprechen eine herrliche Reise. (550 km)

Rogue-Umpqua Scenic Byway (zum Video)

Von sanften, mit Eichen bewachsenen Hügeln und über hoch aufragende Nadelwäldern, geht es zu den tosenden Stromschnellen, die einst die Schlucht in die Lava Ströme eingefräst haben. Der Rogue-Umpqua Scenic Byway lädt ein auf 172 Meilen verschiedenste Fluss-und Berglandschaften zu erleben. (275 km)

Volcanic Legacy Scenic Byway (zum Video)

Entdecke die Wunder und die Schönheit der Vulkanlandschaft von Oregon. Ab dem Lassen Volcanic Park in Kalifornien bis zum Crater Lake Nationalpark erleben Sie auf welch gefährlich brodelnden Planeten wir uns befinden. Die ganze Landschaft lässt ein klein wenig in die gigantische Stärke von natürlichen Kräften einblick nehmen. Inmitten spektakulärer Landschaft, genießen Sie charmante Städte, reiche Tierwelt und außergewöhnliche Freizeitaktivitäten und vielen historischen sowie kulturellen Möglichkeiten. (225)

West Cascades Scenic Byway

Dieser Byway bietet einige der besten Blicke auf tosende Wasserfälle, uralte Wälder, rauschende Wildwasser und kühlen, ruhigen Seen. Die Fahrt beginnt in der historischen Stadt Estacada, Tauchen Sie in alten Baumbestand. Bestaune schneebedeckte Vulkangipfel und den wilden Clackamas River. (350 km) >> Hier kannst du Dir das ganze Prospekt über die Scenic Byways als PDF ansehen und ausdrucken

Smith Rock State Park

Der Smith Rock State Park liegt circa 20 Minuten nördlich von Bend entfernt, in der High Desert von Oregon. Wenn man sich in der Gegend umsieht, haben diese hoch herausragenden Felsen vulkanischen Ursprungs nichts mit der angrenzenden Landschaft gemeinsam. Man fühlt sich in einen ganz anderen Ort hineinversetzt. Das Markenzeichen des Smith Rock State Parks ist der Monkey Face, ein über 100 Meter hoher Stein, der aussieht wie ein Affenkopf. Das tut er wirklich. Unter anderem ist der Smith Rock auch weltweit unter Klettersportlern bekannt, die hier waghalsige Manöver vollziehen. >> Zu unserem Tag im Smith Rock State Park >> Smith Rock State Karte mit Wanderwegen (*.pdf) >> Offizielle Smith Rock State Park Seite Hinweis: Das Rauchen ist im Park verboten

Die besten Oregon Links

www.traveloregon.com/ - Die beste Seite über Oregon (englischsprachig) http://www.traveloregon.de/ - Abgespeckte Version von der englischen Seite (deutsch) Broschürenbestellung gorgeblog.wordpress.com - Tolle Seite über die Columbia River Gorge mit sehr vielen Infos.

Über Oregon sollte man wissen dass, ..

... die Reisezeit ganzjährig ist ... die Hauptreisezeit zwischen Mai und September ist ... man hier keine Mehrwertsteuer zahlen muss (!) ... zum Großteil die Twilight Filme hier gedreht wurden. ... man hier nicht selber tankt, sondern für einen getankt wird, einfach sitzen bleiben ... 99 % der Haselnüsse der USA von hier kommen. ... der Hells Canyon  tiefer ist als der Grand Canyon ... der Crater Lake der tiefste See der USA ist ... ein Viertel der Weihnachtsbäume in den USA jedes Jahr von hier kommt.

Navigation:

Zurück zur Übersicht

Oregon Highlights

Cannon Beach

Foto: Steven Pavlov

Portland

Foto: Kat

Multnomah Falls

Foto: Kat

Columbia River Gorge

Foto: Kat

Crater Lake

Foto: Tiptoety

Smith Rock State Park

Foto: Kat

Three Sisters

Foto: Gary Halvorson, Oregon State Archives

Hells Canyon

Foto: X-Weinzar
Das Team USA Reiseberichte Links Gästebuch Unsere USA Tipps Hotels und Mietwagen  Food - US Restaurants & Rezepte Media - Videos, Software Günstig USA Mietwagen buchen USA Hotels buchen Wie funktioniert Priceline USA Tour Route planen Kontakt Impressum